top of page

Politik-Punk wird zu The Nuremberg Times

Aktualisiert: 5. Jan. 2023

Das Jahr 2022 hat in den TOP 25 % der am häufigsten geteilten Podcasts weltweit mit einem großen Knall und Party geendet und startet mit einem großen Knall und einer riesigen Party in das Jahr 2023.


Im Jahr 2018 wurde Politik-Punk aus der SPD Muggenhof als kleines Projekt gestartet, um die lokale Politik und Projekte jungen Menschen näherzubringen und die Politikverdrossenheit zu mindern. Dies wurde damals auch von den Nürnberger Nachrichten mit großem Interesse verfolgt und darüber berichtet.


Seit 2018 hat Politik-Punk fast 100 Podcasts auf über zehn Plattformen veröffentlicht, Bildreportagen und Textinterviews mit allen demokratischen Parteien und Politikerinnen und Politikern aus dem Bundestag, Landtag, Stadtrat und Wahlkämpfen veröffentlicht.


The Nuremberg Times schlägt ein neues Kapitel auf

Nun startet ein neues Kapitel. Aus Politik-Punk wird die neue Nachrichtenplattform The Nuremberg Times für Nürnberg und die Region.

The Nuremberg Times hat jetzt nicht mehr nur das Ziel, die lokale Politik jungen Menschen näherzubringen, sondern eine echte, neutrale Alternative und Ergänzung zu werden, zu den schon bestehenden und etablierten Nachrichtenformaten in der Metropolregion Nürnberg. Dabei soll der Fokus auf nachrichtenrelevanten, spannenden und tiefen Einblicken liegen. Sowohl in die Nürnberger Politik, als auch in die Vereine, Organisationen, Projekte und den lokalen Einzelhandel vor Ort.

So wird die Podcastserie U12 mit Paul Arzten, Stadtrat der Grünen in Nürnberg, und Kevin Kienle, Grüner und Redaktionsleitung The Nuremberg Times, fortgesetzt und durch eine weitere Podcastserie mit Theo Deinlein, Bezirksvorsitzender Junge Union Nürnberg-Fürth-Schwabach, und Kevin Kienle ergänzt. Die erste Folge wird hier Ende Januar 2023 erscheinen. Zudem wird das Nachrichtenangebot durch Interviews, Bildserien und Umfragen ergänzt. Teilweise wird das Angebot durch ein Mitgliedersystem erweitert, welches schon ab 0,50€ /Woche abonniert werden kann.


Neues Design, neuer Shop, neue Inhalte

Neben dem neuen Namen tritt The Nuremberg Times auch in neuem Gewand auf. Dies ist durch das komplett neu gestaltete Logo sicht- und spürbar. Die Website wurde zum Teil schon angepasst. Einige Bereiche werden nach und nach nachgezogen. Die Website ist ab sofort unter den Domains nbtimes.de, thenurembergtimes.de, nurembergtimes.de und natürlich weiterhin auch unter politik-punk.com erreichbar. Aber nicht nur die Website präsentiert sich in einem neuen Gewand. Auch die Social-Media-Kanäle (Instagram, Facebook und LinkedIn) werden an den neuen Look & Feel angepasst oder sind es schon. Und wäre das alles nicht schon genug, wurde auch der Shop mit neuen Artikeln ausgestattet. Diese überzeugen nun mit einem attraktiven Preis und einer schnelleren Lieferung.






Das Beste kommt zum Schluss

Gerade laufen schon die letzten Tests und Einstellungen an der brandneuen The Nuremberg Times iOS App. Diese hat bereits die Testphase erfolgreich abgeschlossen. Es fehlen derzeit nur noch ein paar Kleinigkeiten, sodass schon bald auch ganz bequem per App, ohne Werbung, The Nuremberg Times genossen werden kann. Natürlich arbeiten wir derzeit auch schon an einer eigenen Android-App. Diese wird nach Veröffentlichung der iOS-App zeitnah im Google Play Store veröffentlicht werden.


Unterstütze The Nuremberg Times für nur 0,50 € / Woche

Du möchtest The Nuremberg Times unterstützen? Für nur 0,50 € / Woche erhältst Du Zugriff auf den gesamten Journalismus von The Nuremberg Times. Wir freuen uns, Dich in unserer Familie bald begrüßen zu dürfen.



Wir freuen uns, gemeinsam mit Dir, noch stärker in Nürnberg und der Welt vertreten zu sein und freuen uns auf die weitere gemeinsame Reise. Das gesamte The Nuremberg Times Team bedankt sich für die bisherige Unterstützung.





0 Kommentare

Comments


bottom of page